Boutique-Sound und Leistung eines tragbaren 25W/10W Röhrenverstärkers, der von Reinhold Bogner designt wurde.

DT25 FAQ

Was macht den DT25™ so besonders?

Der DT25 ist der erste besonders mobile Verstärker, der eine Kombination aus folgenden Features bietet: Rekonfigurierbare, analoge Komponente, einer komplett analogen Röhrenausgangsstufe, die vom berühmten Boutique-Röhrenverstärker-Guru, Reinhold Bogner, designt wurde und die Line 6 HD-Modeling-Technologie - alles in einer einfachen und optisch ansprechenden Verpackung. Das Ergebnis ist optimale klangliche Flexibilität in einem vier-stimmigen Zwei-Kanal-Design, das das Optimum an Berührungsempfindlichkeit, Klangtiefe und Dynamik bietet, das für Live-Amps so wichtig ist.

Warum ist der DT25 ein Hybrid-Amp?

Aus gutem Grund: Denn Amps mit geringer Wattleistung haben im Vergleich zu 50- oder 100-Watt-Amps immer einen begrenzten Headroom und "fühlen" sich schwach an. Der DT25 löst dieses Problem mit leistungsstarkem HD-Modeling und bietet überdies eine Vorstufe. Sie erhalten so den Headroom und die Reaktion eines Amps mit hoher Wattleistung, da die Stromversorgung der Vorstufe nicht durch die Leistung eingeschränkt wird, die von den Röhren benötigt wird. Im Gegenzug erhalten Sie einen viel stärkeren Sound in einem kleinen Paket. Diese Vielseitigkeit bewirkt, dass Sie den Sound und das Feeling eines 100W-Amps bekommen, ohne 100W-Transformatoren mit sich herumschleppen zu müssen.

Ein Hybrid-Verstärker eröffnet auch die Möglichkeit zur Erweiterung durch den L6 LINK™ - mehr Amps und Effekte können mit der flexiblen analogen Endstufe des DT25 interagieren.

In welchen Konfigurationen können DT25-Verstärker geliefert werden?

DT25 112
25W/10W
(1) 12AX7 Röhre, (2) EL84 Röhren
1x12" Celestion® G12H90 Lautsprecher

DT25 Head
25W/10W
(1) 12AX7 Röhre, (2) EL84 Röhren

DT25 112 Cab
1x12" Celestion® G12H90 Lautsprecher

Was sind Verstärker-Intonationen?

Musiker bezeichnen den Grundklang eines Verstärkers als "Intonation", sozusagen die Grundcharakteristik des Sounds. Intonationen sind zum Beispiel "Classic American Clean" (z.B. der Sound auf Basis* eines Fender® Twin Reverb®) oder "Class A Chime" ((z.B. der Sound auf Basis* eines Vox® AC30). DT25-Verstärker können vier historische und äußerst beliebte Amp-Intonationen erzeugen: Classic American Clean, British Crunch und moderne High-Gain-Verzerrung mit all den Merkmalen, Details und Nuancen, die sie berühmt gemacht haben.

Jede DT25-Intonation ist die perfekte Mischung aus dynamischen Analogschaltungen (einschließlich Röhrenkonfiguration und der Topologie eines negativen Feedback-Loops) und HD-Amp-Modeling-Technologie (die Vorverstärker und Ton-Stack versorgt).

  • Intonation I: Classic American Clean. Hoher Anteil an negativer Rückkopplung für einen straffen Sound, der an den Stil der American Cleans aus den 60er-Jahren erinnert.
  • Intonation II: British Crunch. Mittlerer Anteil an negativer Rückkopplung für einen lockeren Sound, der die klassische englische Auflösung nachahmt.
  • Intonation III: Class A Chime. Null negative Rückkopplung für ein offenes, dynamisches Gefühl.
  • Intonation IV: Moderner High-Gain. Hoher Anteil an negativem Feedback (mit zusätzlicher niederfrequenter Resonanz).

Welche analogen Röhrenkomponenten sind am DT25 zuschaltbar?

Betriebsklasse (Klasse A/Klasse AB) und Power-Röhren-Modus (Pentode/Triode).

  • Betriebsklasse
    • Klasse A - Beim Umschalten auf Klasse A arbeitet der DT25 mit 10 Watt und Kathodenvorspannung. Das Gefühl ist offen, lebendig und dynamisch.
    • Klasse AB - Beim Umschalten auf Klasse AB arbeitet der DT25 mit 25 Watt und ist fest vorgespannt. Dies eignet sich ideal für reiche, komplexe Verzerrungen und mehr Headroom für leichtere Cleans und satte High-Gain-Sounds.
  • Power-Röhren-Modus
    • Pentode - Mächtig, laut und deutlich für dominante Sounds.
    • Triode - Leiser, runder und dunkler Sound im Vintage-Stil.

Jede dieser analogen Komponenten ist so konfiguriert, zu einer bestimmten Intonation auf Basis klassischer Röhren-Amp-Sounds zu passen. Das macht
diese Amps zu dem, was sie sind. Sie können jedoch vom Spieler auch rekonfiguriert werden, indem verschiedene Elemente kombiniert werden, um
neue und unterschiedliche Sounds zu erzeugen. Zum Beispiel können Sie einen lockeren, satten Classic American Clean erstellen, indem Sie die Klasse A und den Trioden-Modus verwenden.

Womit kann der DT25 verbunden werden?

DT25-Verstärker verfügen über komplette I/O, um eine Verbindung zu allen Geräten zu ermöglichen, die Sie auf der Bühne und im Studio brauchen - von externen Lautsprechern über MIDI-Systeme bis zu POD HD Multi-Effekt-Prozessoren.

  • L6 LINK™. Die leistungsstärkste Verbindung ist vor allem die einzigartige L6 LINK-Verbindung, mit der Sie Ihren DT25 in alle Line 6-Produkte integrieren können, die über L6 LINK verfügen - alles über ein einziges XLR-Kabel. Zum Beispiel können DT25 und POD HD Multi-Effekte via L6 LINK verbunden werden, um sich in eine Boutique-Amp-Fabrik zu verwandeln, die in der Lage ist, jeden Sound mit atemberaubendem Boutique-Feeling und Spielbarkeit für all Ihre Live- und Studio-Szenarien zu liefern.

  • XLR DI-Ausgang. Dies ist kein gewöhnlicher Direktausgang. Er bietet Interaktionen mit Röhren, Lautsprechern und dem Transformator, um einen großartigen Direkt-Sound für Studio oder Performance zu liefern. Wenn sich der DT25 im Standby- und Low Volume-Modus befindet, bietet dieser Direktausgang einen vollen Amp-Sound, indem die HD-Technologie verwendet wird, die die Endröhren modelliert. Komplett mit Ground-Lift-Schalter.

  • 1/4-Inch Fußschalter. Steuern Sie Kanalwahl und globalen Reverb Ein/Aus mit einem Zwei-Tasten-Fußschalter via TRS-Kabel (1/4-Zoll "Stereo"-Kabel) oder steuern Sie die Kanalwahl mit einem Ein-Tasten-Fußschalter.

  • Serieller Effekt-Loop. Perfekt für Verknüpfungen in Ihrem Lieblings-Pedal oder Post-Vorverstärker für Rack-Effekte.

  • MIDI In und Out/Thru Verwenden Sie ein beliebiges Standard-MIDI-Switching-System, um Kanal-Steuerung, Intonation, Reverb Ein/Aus, Pentode/Triode und Klasse A/AB zu steuern.

What's the difference between channel A and channel B?

There's no difference at all. They both have the same controls and tonal potential. Dial in each one with the gain and tone controls, the four-position Voicing selector and the reconfigurable analog components, and then select instantly between your two settings with the channel switch or a standard latching footswitch. You decide how each channel is voiced rather than being stuck with someone else's idea of "clean" and "dirty" channels. Make them wildly different, set one as a boost channel — the choice is yours.