The first of its kind, MIDI Mobilizer™ is the most portable MIDI system ever. Connect it to an Apple iPhone, iPad, or iPod touch to play, record, and backup MIDI information any time, any place.Learn more

Häufig gestellte Fragen


Möchtest du mehr über MIDI erfahren? Hier klicken.

Was ist ‘MIDI Mobilizer™'?

Der MIDI Mobilizer ist eine MIDI-Schnittstelle für dein Apple iPhone bzw. deinen iPod touch. Mit dem MIDI Mobilizer kann man MIDI-Daten aufzeichnen, archivieren und abspielen. Und zwar immer und überall. Neugierig?

Warum brauche ich das?

Es gibt mindestens zwei gute Gründe: 1.) Du möchtest deinen Computer nicht zu jeder Probe bzw. zu jedem Gig mitschleppen; 2.) Du kannst dir ein Leben ohne iPhone bzw. iPod touch nicht mehr vorstellen.

Der MIDI Mobilizer ist ganz klar die einfachste und schnellst Art der MIDI-Datenübertragung. Und ab sofort benötigt man dafür keinen Computer mehr. Alle MIDI-Daten deiner Keyboards, deines POD® sowie anderer MIDI-Geräte können im iPhone/iPod touch gespeichert und –in der Westentasche– überall mit hingenommen werden.

Zeichne musikalische Einfälle sofort auf. Video anschauen

Archiviere deine Sounds. Video anschauen

Übertrage deine Daten zu deinen Geräten. Video anschauen

Gibt's dafür auch Software?

Gibt es tatsächlich. Mit "MIDI Memo Recorder" (kostenlos im Apple App Store) kann dein iPhone/iPod touch MIDI-Daten aufzeichnen und jederzeit wieder abspielen. Ideen festhalten, Sounds oder Einstellungen deiner MIDI-Geräte archivieren… Alles geht. Die im iPhone/iPod touch befindlichen MIDI-Daten können als Standard MIDI Files (SMF) per E-Mail verschickt werden und lassen sich danach mit so gut wie allen Musikprogrammen auf dem Mac oder einem PC weiterverwenden.

Ich dachte, der MIDI Mobilizer ist nur für Variax®- oder Vetta™ II-Parameter geeignet...?

Der erste MIDI Mobilizer-Prototyp wurde im Juni 2009 auf der "Apple Worldwide Developer Conference" vorgeführt. Damals wollten wir nur beweisen, dass man damit auf einerVariax Modelle und auf einem Vetta II Speicher wählen kann.

Nach jener Vorstellung wurden wir aber gebeten, die MIDI-Funktionalität auf alle beliebigen MIDI-Geräte auszudehnen. Das Ergebnis dieser Arbeit liegt jetzt als "MIDI Memo Recorder" vor, einer Software, mit der man die MIDI-Befehle aller MIDI-Geräte aufzeichnen und abspielen kann. Obwohl die auf die Variax und den Vetta II abgestimmten Editierfunktionen in diesem Programm nicht mehr berücksichtigt werden, kann für diese spezifischen Funktionen "Variax Workbench" bzw. "Line 6 Edit" auf dem Mac oder einem PC verwenden.

Wird es noch mehr Applikationen für den MIDI Mobilizer geben?

Aber sicher! Als Beispiel sei MIDI Surface genannt. Viele Entwickler arbeiten an Applikationen die mit dem MIDI Mobilizer kompatibel sind. Lege' einfach ein Line 6 Account an und wir informieren Dich über zukünftige Entwicklungen.

Könnt Ihr ein paar kompatible Geräte nennen?

Die Liste ist ellenlang. Sie umfasst alle MIDI-kompatiblen Keyboards, Verstärker, Effekt- und Audiogeräte, die seit Einführung des MIDI-Standards im Jahr 1983 gebaut worden.

Ein paar kompatible Line 6-Geräte wären:

Verstärker
Spider Valve™ MkII
Vetta™ I, Vetta™ II
Flextone™ II, Flextone™ III
HD147®
AxSys, AX2
POD®
POD® 1.0/2.0/Pro
POD® xt/Live/Pro
Bass POD® and Pro
Bass POD® xt/Live/Pro
Pedal- und Rackeffekte
M9 Stompbox Modeler
M13 Stompbox Modeler
Echo Pro™
Mod Pro™
Filter Pro™

Der POD X3 Live und Pro übertragen ihre Sounds bislang nur über eine USB-Verbindung. Demnächst erscheint jedoch ein Update, mit dem einzelne Sounds als SysEx-Datenblöcke via MIDI archiviert werden können – und dafür kann man dann auch einen MIDI Mobilizer benutzen.

Gehören auch MIDI-Kabel zum Lieferumfang des MIDI Mobilizer?

Ja, er wird mit zwei 1,5m langen MIDI-Kabeln von Planet Waves™ geliefert.

Welche Verbindung gibt es denn zwischen dem MIDI Mobilizer und Planet Waves?

Planet Waves liefert die hochwertigen MIDI-Kabel, die zum Lieferumfang des MIDI Mobilizer gehören. Außerdem hat uns Planet Waves bei der Entwicklung der Software für den MIDI Mobilizer geholfen. Das erklärt, warum jene Firma die Software gemeinsam mit Line 6 im Juni 2009 auf der "Apple Developer Conference" vorgestellt hat.

Wie muss man den MIDI Mobilizer an ein(en) iPhone/iPod touch anschließen?

Der MIDI Mobilizer muss an den 30-Pin-Stecker an der Unterseite des iPhone/iPod touch angeschlossen werden. Zwei Planet Waves-Kabel (mit 3-adrigem 2,5mm-Klinkenstecker an der einen und einem 5-Pin DIN-Stecker an der anderen Seite kümmern sich um die Verbindung mit der MIDI-Außenwelt.

Wie kann man mit dem MIDI Mobilizer die Einstellungen seines Line 6-Geräts archivieren?

Die meisten Line 6-Geräte mit MIDI IN- und OUT-Buchse können ihre Einstellungen als SysEx-Datenblöcke übertragen. In der Bedienungsanleitung deines Produkts erfährst du, was man dafür tun muss.

Welche MIDI-Befehlstypen kann das "MIDI Memo Recorder" Programm aufzeichnen?

"MIDI Memo Recorder" zeichnet alles auf, was sich auch in einem Standard MIDI File befinden kann: Musikbefehle (Noten, Steuerbefehle, Pedalbewegungen, Pitch Bend, Aftertouch usw.) sowie SysEx-Daten (in der Regel die gespeicherten Einstellungen eines Keyboards, eines Effektgeräts usw.). Echtzeitbefehle ("Active Sensing", MIDI-Clock, Start/Stopp usw.) werden nicht aufgezeichnet, weil das innerhalb eines Standard MIDI Files überflüssig ist.

Alle Daten werden mit einem bis auf eine Millisekunde genauen Timing aufgezeichnet, um eine makellose Wiedergabe zu ermöglichen.

Wie viele "Memos" unterstützt "MIDI Memo Recorder" denn?

Eigentlich unbegrenzt viele. Da das iPhone und der iPod touch eine beträchtliche Speicherkapazität aufweisen, während MIDI-Daten in der Regel ziemlich klein sind, braucht man keine Kapazitätsprobleme zu fürchten.

Mit "MIDI Memo Recorder" lassen sich die "Memo"-Dateien zudem erfreulich flexibel verwalten, so dass man alles schnell wiederfindet. Selbstverständlich lassen sich "Memo"-Dateien auch per E-Mail oder über eine WiFi-Verbindung zu einem Computer übertragen.

Kann man eine MIDI-Datei des Computers zu "MIDI Memo Recorder" kopieren?

Dafür muss man den Computer mit dem MIDI Mobilizer verbinden, die Aufnahme von "MIDI Memo Recorder" aktivieren und anschließend die Wiedergabe der Daten auf dem Computer starten. Die Daten werden dann exakt so aufgezeichnet, wie sie empfangen wurden.

Kann man "MIDI Memo Recorder" auch ohne einen MIDI Mobilizer verwenden?

"MIDI Memo Recorder" funktioniert zwar auch ohne MIDI Mobilizer, allerdings können dann keine MIDI-Daten gesendet bzw. empfangen werden (weil man dafür ja eine Schnittstelle benötigt). "MIDI Memo Recorder" zeigt kurz eine Warnung an, dass der MIDI Mobilizer nicht gefunden wurde. Die Meldung kann man aber ausblenden, um die übrigen Funktionen von "MIDI Memo Recorder" zu nutzen (Versand der Standard MIDI Files per E-Mail, ändern der Dateinamen, ändern der Dateireihenfolge, Löschen überflüssiger Dateien usw.).

Was ist MIDI?

MIDI (Musical Instrument Digital Interface) ist das Protokoll, das es Musikinstrumenten und anderen elektronischen Geräten erlaubt Daten miteinander auszutauschen. Drummaschinen, Synthesizer, Digital-Pianos, Sampler und Computer können in der Regel via MIDI miteinander kommunizieren.

Wie funktioniert MIDI?

Ein MIDI-fähiges Gerät (z.B. ein Keyboard) kann MIDI-Befehle zu einem Computer oder anderen Musikinstrumenten übertragen. Das sind übrigens nur Befehle – also keine Audiodaten. Das hat den Vorteil, dass man sie jederzeit überaus flexibel ändern kann.

Beispiel: Wenn man ein MIDI-fähiges Tasteninstrument an einen Computer mit einem Sequenzerprogramm anschließt, kann man jeden beliebigen Klang, d.h. jedes nur erdenkliche Instrument spielen.

Wie wird MIDI genutzt?

MIDI wird zwar vor allem von Musikern verwendet, kann aber auch in vielen anderen Bereichen hilfreich sein. Klingeltöne mit bekannten Melodien, Freizeitparks (in Las Vegas und anderswo) usw. lassen sich ebenfalls via MIDI steuern.

Wenn man MIDI-Daten (statt Audiodaten) aufzeichnet, kann man jederzeit ihre Tonhöhe, ihr Tempo, die Intensität sowie viele andere Aspekte abwandeln. (Karaoke-Songs werden in der Regel als MIDI-Daten vertrieben, weshalb man ihre Tonhöhe (Tonart) ändern kann, ohne das Tempo zu beeinflussen.)

Gitarristen verwenden MIDI, um die Einstellungen ihres Verstärkers (z.B. eines Line 6 Vetta II) oder Effektgeräts (z.B. des M13 Stompbox Modeler) zwischen zwei Songs zu ändern.

Wofür brauche ich MIDI?

Musiker, Produktionschefs, Programmierer von Computerspielen und Menschen, die anderen das Leben erleichtern möchten, finden im MIDI-Protokoll fast alles, was sie zum Erreichen ihres Ziels benötigen.



Apple, iPhone und iPod touch sind in den USA und anderen Ländern registrierte Warenzeichen der Apple Inc.
Apple haftet weder für die Funktion dieses Geräts, noch für seine Einhaltung der Sicherheits- und übrigen Vorschriften.

Was ist ‘MIDI Mobilizer™'?

Warum brauche ich das?

Gibt's dafür auch Software?

Ich dachte, der MIDI Mobilizer ist nur für Variax®- oder Vetta™ II-Parameter geeignet...?

Wird es noch weitere Programme für den MIDI Mobilizer geben?

Könnt Ihr ein paar kompatible Geräte nennen?

Gehören auch MIDI-Kabel zum Lieferumfang des MIDI Mobilizer?

Welche Verbindung gibt es denn zwischen dem MIDI Mobilizer und Planet Waves?

Wie muss man den MIDI Mobilizer an ein(en) iPhone/iPod touch anschließen?

Wie kann man mit dem MIDI Mobilizer die Einstellungen seines Line 6-Geräts archivieren?

Welche MIDI-Befehlstypen kann das "MIDI Memo Recorder" Programm aufzeichnen?

Wie viele "Memos" unterstützt "MIDI Memo Recorder" denn?

Kann man eine MIDI-Datei des Computers zu "MIDI Memo Recorder" kopieren?

Kann man "MIDI Memo Recorder" auch ohne einen MIDI Mobilizer verwenden?

Was ist MIDI?

Wie funktioniert MIDI?

Wie wird MIDI genutzt?

Wofür brauche ich MIDI?

Apple, iPod, iPhone and iPad are trademarks of Apple Inc, registered in the U.S. and other countries. App Store is a service mark of Apple Inc. Apple is not responsible for the operation of this device or its compliance with safety and regulatory standards.