Kostenloses V2.0-Update für alle POD® HD Multi-Effektgeräte
    Bookmark and Share

Jetzt als Download auf line6.com! Das kostenlose V2.0 Firmware-Update erweitert den Sound-Wortschatz der POD® HD Multi-Effektprozessoren erneut – und optimiert ihre Integration mit einer James Tyler® Variax® sowie einem DT25 oder DT50 Gitarrenverstärker.

Alle Geräte der POD HD-Serie werden mit zwei neuen HD-Gitarrenverstärkermodellen, dem ersten HD-Modell eines Bassverstärkers (mit 8 authentischen Mikrofonmodellen!) und einem Mikrofonvorverstärkermodell mit “Vintage”-Charakter ausgestattet:
  • “Flip Top” HD-Bassverstärkermodell. Dies ist das erste HD-Bassverstärkermodell überhaupt. Es beruht auf dem* unsterblichen Ampeg® B-15NF Portaflex®, dem wohl beliebtesten Studio-Bassverstärker aller Zeiten. Die von uns modellierte Box enthielt den 15”-Lautsprecher – da weiß man sofort, dass hier kein Mangel an Bassfrequenzen herrscht.

  • 8 neue Mikrofonmodelle für das HD-Bassverstärkermodell. Um das “Flip Top”-Modell für alle Produktionen zu nutzen, können Sie aus 8 Mikrofonmodellen wählen. Diese beruhen auf*:
    • Shure® SM57
    • Sennheiser® 421
    • AKG® D12
    • AKG® D112
    • EV® RE20
    • Shure® SM7B
    • Heil® PR40
    • Neumann® U47

  • “Plexi Lead NRM” und “Plexi Lead BRT” HD-Gitarrenverstärkermodelle. Dies sind zwei atemberaubende HD-Gitarrenverstärkermodelle, die auf dem “Normal”- und “Bright”-Kanal eines Marshall® “Plexi” 1959 Super Lead 100W Top beruhen*. Der historische Kaskaden-“Crunch” aus englischen Landen kommt jetzt frisch auf den Tisch!

  • “Vintage” HD-Mikrofonvorverstärkermodell. Modell eines* Requisite® Y7 Röhrenmikrofonvorverstärkers. Ganz gleich, wo sich dieses Modell in der Signalkette befindet – hiermit spendiert man einer Gesangsstimme, Gitarre oder einem Bass eine unter die Haut gehende Wärme. Ausstattung:
    • Gain
    • HPF (High Pass Filter)
    • LPF (Low Pass Filter)
    • Phase
    • Output
Das Update enthält außerdem mehrere Neuerungen für den POD HD500 und POD HD Pro: Ab sofort lassen sich diese Geräte nämlich noch besser mit einer James Tyler Variax und einem DT25 bzw. DT50 zum Traum-Rig für Gitarristen konfigurieren. Im Klartext führt dies zu einer flexibleren Konfiguration für die Gitarrenmodelle, die HD-Verstärker- und Effektmodelle und die analoge Röhrentopologie des Verstärkers – und zwar bequem auf Fußtasterdruck.
  • Die Regler der Variax als Fernbedienung. Der Klang- und Lautstärkeregler der Variax können ab sofort wie ein Expression-Pedal zum Beeinflussen bestimmter Parameter (Delay-Verzögerungszeit, Drive des Verstärkermodells usw.) verwendet werden. Bei Bedarf können über 50 POD HD-Parameter gleichzeitig beeinflusst werden, so dass man mühelos zwischen mehreren Sounds hin und her “morphen” kann.

  • Verhalten des Variax-Wahlschalters. Um nahtlose Übergänge zu erzielen, können Sie einstellen, ob der Lautstärke- und Klangregler sowie der Tonabnehmerwahlschalter sowohl die Modeling-Sektion als auch die magnetischen Tonabnehmer oder nur letztere beeinflussen sollen. Beispiel: Wenn Sie von einer akustischen Gitarre zu einer elektrischen wechseln, können Sie die Einstellungen des akustischen Modells verriegeln, um zu verhindern, dass sich der Akustik-Sound radikal ändert, wenn Sie ihn später wieder aufrufen, nachdem Sie die Einstellungen für die magnetischen Tonabnehmer ausgiebig geändert haben.

  • Variax Control Mode (Global/Preset). Hiermit bestimmen Sie, ob die Wahl eines Variax-Gitarrenmodells sowie die “Local Control”-Einstellung global oder nur jeweils für den aktuellen Speicher gelten sollen. Andererseits können Sie auch verhindern, dass sich die Variax-Einstellungen bei Aufrufen anderer POD-Speicher ändern.

  • Neue Eingangsoptionen. Die neuen Eingangsoptionen “Variax” und “Variax Mags” erlauben die Verwendung einer Kombination vom magnetischen und gewünschten Modeling-Sound für jeden POD HD-Speicher. Die “Variax”-Option speichert außerdem, ob Sie die magnetische oder Modeling-Sektion der Gitarre verwenden, so dass Sie bei der späteren Speicheranwahl nicht mehr von Hand umzuschalten brauchen.

  • Erstellen anderer Stimmungen mit dem POD HD/der Variax. Ab sofort kann auch die Variax-Stimmung in den POD HD-Speichern gesichert werden. Wer das bis auf die Spitze treiben möchte, könnte theoretisch bis zu 512 verschiedene Stimmungen per Fuß aufrufen.
* Alle auf dieser Website erwähnten Produktnamen sind Warenzeichen der betreffenden Hersteller, die in keiner Weise mit Line 6 verbunden sind. Warenzeichen anderer Hersteller werden nur als Hinweise auf Produkte verwendet, deren Sounds und Klänge für die Line 6-Produkte analysiert und nachgebildet wurden.