Jetzt verfügbar: V1.2-Software für das StageScape M20d
   


Jetzt verfügbar: V1.2-Software für das StageScape M20d

Neue Fader-Darstellung und Künstler-Presets gestalten den Live-Betrieb noch komfortabler

Die neue V1.2-Software stattet das StageScape® M20d mit einer Fader-Darstellung und DSP-Presets weltbekannter FOH-Ingenieure aus. Und das Schönste: Die V1.2-Software ist für alle StageScape-Besitzer kostenlos.

Fader-Darstellung
Ab V1.2 können sich erfahrene Anwender die Kanäle als Fader-Züge anzeigen lassen, falls die Bühnendarstellung im Eifer des Gefechts etwas gewöhnungsbedürftig erscheint. Die Fader-Darstellung zeigt die Eingangs-, Effekt- und Ausgangskanäle als Fader-Gruppen an – wie man es von einem herkömmlichen Pult kennt. Die Fader-Darstellung kommt außerdem wie gerufen, wenn ein Musiker Sie bittet, sein Signal im Monitor etwas lauter zu stellen oder wenn der Sänger auch für sein Monitorsignal eine Prise Hall benötigt.

Die Fader-Darstellung ist sowohl auf dem StageScape M20d selbst als auch in der “StageScape Remote” App für iPad verfügbar. Man kann die Fader- und Bühnendarstellung sogar simultan verwenden: Wählen Sie auf dem StageScape M20d die Bühnendarstellung und auf dem iPad die Fader-Darstellung. Wenn Sie jetzt auf der virtuellen Bühne einen Kanal wählen, zeigt die App automatisch den Fader jenes Kanals an. Das geht weitaus fixer als die Arbeit mit einem herkömmlichen Digital-Pult.

Presets von Meistern ihres Fachs
Wer mit seinem Pult noch schneller einen überzeugenden Live-Sound hinlegen möchte, kann sich ab V1.2 bei den Presets weltbekannter Toningenieure bedienen:

  • Brad Madix (Rush) hat zahlreiche Rock-Presets für Bassdrum, Snare, Bass, Gitarre und Gesang vorbereitet.
  • Daniele Di Giovanni (James Brown, Ray Charles, Dave Grusin, Lee Ritenour, Mike Stern) steuert ein Stereo-Preset für Jazzpiano bei, das er mit dem Klaviermikrofonierungssystem von Earthworks erstellt hat.

    Die StageScape M20d V1.2-Software steht unter line6.com/downloads zum Download bereit.