StageSource-Boxentest mit dem Produzenten Glenn Rosenstein (Madonna, Ziggy Marley, U2)
   


Der Produzent Glenn Rosenstein hat mit vielen einflussreichen Künstlern der letzten 35 Jahre zusammengearbeitet, darunter die Talking Heads, Madonna, U2 und viele andere. Die Projekte, an denen er beteiligt war, verkauften sich über 250 Millionen Mal und wurden wiederholt mit einem Grammy ausgezeichnet. Einen Oscar und einen Golden Globe kann er ebenfalls auf der Habenseite verbuchen. Man kann getrost davon ausgehen, dass niemand Glenn noch etwas vormachen kann. Da er neuen Entwicklungen gegenüber aber weiterhin aufgeschlossen ist, hat er unsere Werbung beim Wort genommen und die StageSource L2m Boxen auf eine überraschende Art getestet.

“Ein Freund von mir arbeitet bei Line 6 und meinte, die StageSource L2m Boxen liefern den Studio-Sound für die Bühne”, erläutert Glenn. “Erst hören, dachte ich mir – und stellte die Boxen als Monitore in meinem Studio auf.”

Das Timing konnte besser gar nicht sein, weil Glenn gerade das neue Soft White Sixties-Album am mischen war – eine spannendere Herausforderung kann man sich nicht wünschen. Glenn stellte sich die StageSource-Beschallungsboxen in unmittelbare Pultnähe, um zu ermitteln, ob sie in Sachen Neutralität und Transparenz mit seinen bevorzugten Studiomonitoren mithalten konnten.

Als erstes änderte er bestimmte Einstellungen der Abmischung und achtete darauf, wie die StageSource-Boxen die Änderungen wiedergeben. “Nach wenigen Stunden wirkte die Abmischung bereits angenehm und voll – das Stereobild klingt überzeugend und alle Signale waren schon fast perfekt”, berichtet Glenn. “Wenn der Kunde vor Ort gewesen wäre, hätte ich ihn zu diesem Zeitpunkt in die Regie gebeten, um sich das vorläufige Ergebnis anzuhören.”

Glenn staunte nicht schlecht, wie gut sich die StageSource als Studiomonitore schlugen, wollte aber noch einen Schritt weiter gehen. Er beschloss, zu erkunden, ob sich die StageSource-Boxen auch für den wichtigsten Aspekt einer Abmischung eignen: Den Gesangspart. “Beim Vorhören des Gesangs fielen mir sofort die für High-End-Monitore typischen Eigenschaften auf”, erzählt Glenn. “Exzellente Stereotrennung, enorme Tiefe. Für Beschallungsboxen mit DSP-Bearbeitungen für zahlreiche Live-Anwendungsbereiche wirken sie erstaunlich neutral. Sie vereinen viele Merkmale, die ich für kritische Abhörsituationen und für die Abmischung benötige. Die Signalpräsenz überzeugt, die Tiefenstaffelung ist genial. Sie arbeiten richtig gut. Die StageSource L2m sollte man zumindest einmal antesten.”

Mehr Informationen über die StageSource-Boxen

http://www.glennr.com/

http://thesoftwhitesixties.com/