Muse
    Bookmark and Share

Muse ist ein Trio mit Matthew Bellamy an der Gitarre (er singt auch und schreibt die Songs), Chris Wolstenholme am Bass und Dominic Howard am Schlagzeug. Eine saftige Dosis Radiohead-Theatralik und so viel Unruhe, dass selbst Nirvana Angst und Bange wird, weisen schon darauf hin, dass Muse sich noch nie als Durchschnitts-Band verstanden haben. Die Jungs kennen sich seit der Oberschule in Teignmouth (England) und beschlossen eines Tages, die Schule zu verlassen, um sich auf ihre Musik konzentrieren zu können. Flugs wurde auch ein neuer Name ersonnen: “Muse”.

Falls du sie nicht auf ihrer Europatournee erleben konntest, möchten wir dir raten, das so schnell wie möglich nachzuholen: ihre Show ist einfach phänomenal. Mehrere Großleinwände und ein ziemlich futuristisches Bühnenbild erzeugen genau die richtige Atmosphäre für die Songs der Alben Absolution, The Origin of Symmetry und Showbiz.

Da wundert man sich gar nicht mehr, wenn man erfährt, dass der Gitarrist Matt Bellamy unbedingt einen HD147 antesten wollte.

Wir haben die Band Ende Dezember vor ihrem Konzert im NEC getroffen. Matt berichtete uns Folgendes über seine Anlage:

“Bisher habe ich die Gitarrenparts immer gestapelt, aber diesmal wollte ich nur jeweils einen Part spielen, der entsprechend durchsetzungsfähig sein und wie die Faust aufs Auge passen musste.

Jetzt habe ich einen komplett neuen Sound, was vor allem dem Diezel-Modell des HD147 zu verdanken ist. Den Top gebrauche ich immer dann, wenn das große Geschirr nicht aufgefahren zu werden braucht. Für Radiosendungen und in kleineren Hallen ist der HD147 die perfekte Lösung.

Außerdem verwende ich ein Echo Pro von Line 6, das via MIDI angesteuert werden kann. Daher befindet sich das Echo Pro in einem Rack neben dem Amp und wird nicht zwischen die Gitarre und den Amp geschaltet. Meine Gitarre geht also direkt in den Amp, das Echo Pro läuft parallel dazu. Ich brauche aber trotzdem nur einen MIDI-Fußtaster zu betätigen, um die Effektschleife des Verstärkers zu aktivieren.”

Matt und Chris, der Bassist, verwenden außerdem einen PODxt Pro und Bass PODxt Pro, die sich das Rack mit dem Echo Pro, einem Filter Pro und einem Mod Pro teilen. Übrigens werden die Effekte nicht nur für Gitarren-Sounds verwendet: Auch die etwas abgedrehten Gesangseinlagen beruhen wesentlich auf diesen Effekten. Wenn du dich also schon eine Weile fragst, wie du den Muse-Sound erzielst, musst du einen HD147 antesten und einfach loslegen!