POD X3 Live: Für mich ist er eine Fundgrube!
    Bookmark and Share

Paul Pesco spielt die Gitarrenparts auf nahezu allen Songs, die du jemals gehört hast.

Mit dem Nachdruck auf “nahezu”. In den vergangenen zwei Jahrzehnten war Paul jedenfalls bei einer fast unüberschaubaren Anzahl von Aufnahmen und Konzerten dabei. Und wie das bei vielgefragten Profis so ist, muss das Equipment jederzeit 100% den verlangten Sound erzeugen können – wobei jeder Produzent selbstverständlich völlig andere Vorstellungen hat. Genau deshalb hat sich Paul für einen POD® X3 Live entschieden.

"Ich interessiere mich sehr für neue Geräte."

Paul ist schon geraume Zeit Line 6-Fan, was er mit seinem POD®xt Live immer wieder eindrucksvoll unter Beweis stellte. Allerdings fand er das Teil hier und da etwas begrenzt und wandte sich daher mit der Frage an Line 6, ob wir denn nicht eine vielseitigere Lösung hätten, die aber sowohl im Studio als auch live genau so zuverlässig funktioniert. Da bot sich der POD X3 Live geradezu an. Paul war sofort begeistert von den Sounds, den Steuermöglichkeiten und der “Dual Tone”-Funktion.

Vor allem die "Dual Tone"-Funktion hat es Paul angetan. "Angus and Malcolm", ein von ihm programmierter Sound, nutzt diese Funktion für jenen klassischen “Crunch”-Sound der Young-Brüder. Nach der Programmierung versah Paul einen dieser Sounds mit einer 20ms-Verzögerung, um zwei separate Rigs zu simulieren und den Eindruck zu erwecken, dass zwei Gitarristen am Werk sind.

"Ihr erleichtert mir meine Arbeit ungemein."

Bei einer eingehenden Erkundung des POD X3 Live stieß Paul auf weitere interessante Möglichkeiten, darunter die hervorragenden Bassmodelle und die tollen Sounds für akustische Gitarre.

Mitten im Stress musste Paul "eben mal schnell" die Gitarrenparts von "High School Musical" einspielen. Zu diesem Zweck verband er die beiden XLR-Ausgänge seines POD X3 Live mit seiner DAW, um sofort in POD-Qualität aufzunehmen. Daraus entwickelte sich wenig später das am meisten verkaufte Album des Jahres 2006.

"Ich mag die kompakten Abmessungen. Die Griffe sind obercool!"

Paul ist pausenlos auf Achse und muss sich daher auf seinen Gerätepark verlassen können. Am robusten Chassis und dem Metallgehäuse des POD X3 Live soll es jedenfalls nicht scheitern. Und dank des beleuchteten Displays findet er auch vor zigtausend Zuschauern jederzeit auf Anhieb die richtigen Sounds. Mittlerweile weiß Paul sogar, dass der POD X3 Live im Flieger als Handgepäck gilt – und so trennt er sich nie mehr von seinem "Werkzeug".

Lade dir "Angus and Malcolm", Pauls "Dual Tone"-Preset herunter und bringe auch deinen POD X3 Live zum Kochen!