POD 2.0
EIN- UND AUSGÄNGE

Der POD® ist technisch perfekt auf alle Studio-Anforderungen abgestimmt und bietet daher symmetrische (+4dBu) und unsymmetrische (–10dBV) 1/4”-Anschlüsse. Dank einer umfassenden MIDI-Implementierung kannst du dynamische Änderungen automatisieren. Und wenn du dir eine Pedaleinheit der FBV-Serie spendierst, lässt sich das außerdem per Fuß erledigen. Natürlich bietet der POD2.0 auch einen Hochleistungs-Kopfhöreranschluss, damit du leise üben kannst – jedenfalls glaubt deine Umwelt das.

Eingang - Hier muss die Gitarre angeschlossen werden.

Kopfhörer - Schließe hier einen Kopfhörer an, wenn du niemanden stören darfst.

Linker & Rechter Ausgang - Hierbei handelt es sich um symmetrische 1/4” TRS-Buchsen, die man an symmetrische Eingänge mit +4dBu-Pegel anschließen kann. Allerdings kann man auch ein normales Gitarrenkabel verwenden, um die Ausgänge mit –10dBV-Buchsen zu verbinden.

A.I.R.™ Mode – Wenn du den POD als “Front End” (Vorverstärker) eines Gitarrenverstärkers nutzen möchtest, musst du den A.I.R. MODE-Schalter auf “AMP” stellen und dafür sorgen, dass der Verstärker “clean” bleibt. Diese Einstellung deaktiviert die A.I.R.-Simulation. Wenn du den POD hingegen in einem fast beliebigen anderen Umfeld verwendest (Direktverbindung mit einem Mischpult, Recorder, einer Beschallungsanlage, einer Endstufe usw.), muss der A.I.R.-Schalter auf “DIRECT” gestellt werden.

Foot Pedal-Anschluss - Der POD® 2.0 unterstützt jetzt so gut wie alle aktuellen Fußtaster und Bodenleisten, darunter das FBV Express™ und FBV Shortboard™!

MIDI In & Out - Bei Verwendung der MIDI-Buchsen können die Anwahl der POD-Speicher und Einstellungsänderungen automatisiert werden.