Die Line 6 Sonic Port verwandelt iPod touch, iPhone und iPad in ein studiotaugliches Gitarrensystem
    Bookmark and Share

Die Line 6 Sonic Port verwandelt iPod touch, iPhone und iPad in ein studiotaugliches Gitarrensystem

Endlich verfügen Gitarristen auch in ihrem iOS-Gerät über eine makellose Qualität und die legendären Line 6-Sounds

RUGBY, Vereinigtes Königreich— 31. May 2013—Line 6, Inc., der führende Anbieter innovativer Lösungen für Musiker, stellt das neue Sonic Port™ Gitarrensystem für iPod touch®, iPhone® und iPad® vor. Nach dem Erfolg der erfolgreichen Digital-Schnittstelle namens Line 6® Mobile In™ beweist das Sonic Port System, dass man selbst bei Verwendung seines Smartphones über alle notwendigen Ein- und Ausgänge sowie über eine waschechte Studioqualität verfügen kann.

“Die Sonic Port ist ohne Zweifel die smarteste Lösung für Gitarristen, die auch auf ihrem iOS-Gerät nur absolute Studioqualität gelten lassen”, erläutert Max Gutnik, der Vizepräsident der Produktabteilung bei Line 6. “Im Zusammenspiel mit beliebigen CoreAudio-Apps kann man hiermit üben, spielen und aufnehmen. Die kostenlose “Line 6 Mobile POD” App erlaubt es Gitarristen, die Sounds ihrer Helden aufzurufen oder selbst einzustellen. Und wer mit “Jammit” arbeitet, kann mit einem maximalen Spaßfaktor üben und jammen. Unter dem Strich garantiert die Sonic Port eine astreine Studioqualität für iOS-Geräte.”

Die Sonic Port ist eine überraschend kompakte digitale Audioschnittstelle, die man an den 30-Pin- oder Lightning-Anschluss seines iPod touch, iPhone oder iPad anschließen kann, um unter Zuhilfenahme einer CoreAudio-App wie GarageBand® usw. und von “Line 6 Mobile POD®” über nahezu alle Möglichkeiten eines Studios zu verfügen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen, die an die Kopfhörerbuchse des iOS-Geräts angeschlossen werden, wartet die Sonic Port mit einem komplett digitalen Signalweg und folglich einer weitaus besseren Audioqualität auf. Mit einem Dynamikumfang von 110dB am Gitarreneingang und einer makellosen Qualität (24 Bit/48kHz von Anfang bis Ende) reizt die Sonic Port die Möglichkeiten von CoreAudio-fähigen Musik-Apps voll aus.

Vorausschauenden Gitarristen, die sich auf der Grundlage ihres iPod touch, iPhone oder iPad ein mobiles Studio zusammenstellen möchten, bietet die Sonic Port alle unverzichtbaren Ein- und Ausgänge. An den 6,35mm-Eingang kann man eine E-Gitarre oder einen E-Bass anschließen, während sich der 3,5mm-Stereo-Eingang für ein Keyboard, einen Mixer, CD-Spieler usw. eignet. Für die Überwachung lassen sich wahlweise ein Kopfhörer oder Aktivboxen verwenden – in beiden Fällen ist die Qualität astrein. Den 6,35mm-Ausgang mit Gitarren-/Line-Pegel kann man bei Bedarf sogar an seinen Gitarrenverstärker anschließen.

Die zugehörige “Mobile POD” App (kostenloser Download im App Store) fungiert als programmierbarer Sound-Lieferant mit sowohl “klassischen” als auch topaktuellen Geschmacksrichtungen. Diese App bietet 32 Verstärker, 16 Boxen und 16 Effekte, die frei programmiert und zu sagenhaften Sounds miteinander kombiniert werden können. Für die “Mobile POD” App gibt es über 10.000 Presets, die von Künstlern, den Line 6-Experten und anderen Gitarristen programmiert wurden. Selbstverständlich können Anwender auch ihre eigenen Sounds speichern.

Dank der Partnerschaft zwischen Line 6 und Jammit® arbeitet die Sonic Port aus dem Stand perfekt mit der “Jammit”-App zusammen. Letztere erlaubt es Gitarristen, anhand von Mehrspuraufnahmen unsterblicher Songs mit den passenden Sounds zu jammen. Für den ungetrübten Jam-Spaß sind die Sonic Port und “Jammit” allen anderen Lösungen jedenfalls haushoch überlegen. Bei jedem Song kann der gewünschte Part separat und natürlich in einer Schleife abgespielt werden. Bei Bedarf lässt sich das Wiedergabetempo sogar zeitweilig verringern. Die Line 6-Schnittstelle sorgt dafür, dass “Jammit” automatisch die für den gewählten Song passenden Sounds aufruft, wenn nötig sogar mehrmals innerhalb eines Songs.

Die Sonic Port wird mit einem 30-Pin Dock- und Lightning-Kabel für die Verbindung mit dem iPod touch, iPhone und iPad geliefert. “Mobile POD” steht im App Store kostenlos zum Download bereit. Die Sonic Port unterstützt den iPod touch (4. und 5. Generation), das iPhone 5, iPhone 4S, iPhone 4, iPad (3. und 4. Generation), iPad 2, iPad und iPad mini.

Die Sonic Port wird voraussichtlich im Mai 2013 ausgeliefert. Mehr Infos über die Sonic Port und “Mobile POD” finden Sie unter http://line6.com/sonicport.

GarageBand, iPod, iPhone und iPad sind Warenzeichen der Apple, Inc., die in den USA und anderen Ländern eingetragen sind. App Store ist ein Dienstleistungszeichen der Apple Inc. Apple haftet weder für die Funktion dieses Geräts, noch für seine Einhaltung der Sicherheits- und übrigen Vorschriften. “Jammit” ist ein eingetragenes Warenzeichen der Jammit, Inc.